Referenzen

Referenzen von ZSIMT Berlin

  • AWO Landesverband Berlin, Fachforum „Menschen mit Behinderung und Zuwanderungsgeschichte in Berlin, Forum für Integration und Inklusion
  • Deutscher Bundestag, Verwaltung
  • Hochschule für Nachhaltige Entwicklung HNEE Eberswalde, Diversity-Projekt
  • Hochschule Flensburg
  • Hochschule Kiel
  • Lernladen Pankow
  • Multikulturelles Forum Hamm
  • Universität Potsdam

Referenzen unserer Mitglieder

Zu den Kund*innen unserer Mitglieder zählen Bildungseinrichtungen, NGOs aus dem Bildungs- und Entwicklungsbereich, Frauen- und Migrant*innennetzwerke, Hochschulen, Gewerkschaften, Verwaltungen (Bundesbehörden, Jugendämter, Jobcenter) und Kammern (IHK).

Hier eine Auswahl an Referenzen:

  • Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e. V. BBAG
  • Evangelische Arbeitsstelle Fernstudium
  • FrauenComputerZentrumBerlin e. V. FCZB
  • Hochschule Fulda
  • Industrie- und Handelskammer IHK Berlin
  • Industrie- und Handelskammer IHK zu Lübeck
  • Korea-Verband e.V. und Südasien-Informationsnetz e.V.
  • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
  • Leibniz-Universität Hannover, Personalentwicklung und Weiterbildung
  • STUBE Sachsen, Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa
  • Technische Universität Berlin, Servicebereich Weiterbildung

Testimonials – Erfahrungsberichte unserer Teilnehmenden

Die Teilnehmer*innen unserer offenen Veranstaltungen kommen aus so unterschiedlichen Arbeitsbereichen wie Migrationsberatungstellen, Frauenberatungstellen, Beratungsstellen für Menschen mit Behinderungen, Jugend- und Erwachsenenbildung, Universitäten und Verwaltung.

Teilnehmer*innen der Fortbildung „Interkulturelle Beratung – diversitätsgerecht und diskriminierungsfrei“:

„Zwei Wochenenden die sich lohnen. Die Teilnahme am Seminar „interkulturelle Beratung – diversitätsgerecht und diskriminierungsfrei“ hat mich fachlich wie persönlich bereichert. Constanze Schwärzer und Karun Dutta verstehen es, ihre Erfahrungen aus der Beratungspraxis – überlegt und nicht überlegen – einfließen zu lassen. Sie tragen zur Schaffung einer Atmosphäre des Respekts und der Offenheit bei, dadurch entsteht Vertrauen als Basis auf der sich persönliche Prozesse die zu einer „diversitätsgerechten und diskriminierungsfreien“ Beratung führen, entfalten.“

„Die Fortbildung „Interkulturelle Beratung“ hat mich angeregt, meine eigene Machtposition als weisse Beraterin im Kontext mit den Ratnehmer_innen zu erleben und zu hinterfragen.“

„Ich fand die 3 Wochenenden sehr abwechslungsreich, in der Fortbildung werden sehr viele Bereiche angesprochen. Am interessantesten fand ich aber den Umgang in der Gruppe, das Miteinander das von den Coaches direkt begleitet wurde, sie waren ein Teil davon! Danke!!“

„So viel Herzblut, Widmung, Erfahrung und Kompetenz in dem perfekten Mix habe ich bei wenigen Seminaren erlebt: großartig! Dies wünsche ich mir für die ganze Trainer*innen-Landschaft in Deutschland und warum nicht?: weltweit“